Tennis

Tennis

Tennis

Im Jahre 1978 wurden vom Vorstand erste Überlegungen getroffen, auf der freien Fläche hinter dem KK-Schießstand einen Tennisplatz zu erstellen. Unsere Kostenangebote hatten ein Volumen von 46.000-48.000 DM. Eine für unsere damaligen finanziellen Möglichkeiten kaum durchführbare Aufgabe. Um diesem Vorhaben eine Grundlage zu geben, wurde für das Haushaltsjahr 1979 eine Rücklage von 4.200 DM gebildet.

Die Tennis-Abteilung selbst wurde 1980 gegründet und mit dem Bau der Plätze begonnen. Die Erdarbeiten wurden von der Fa. Gorke ausgeführt. Das gesamte Gelände musste an der höchsten Stelle um fast 1 m aufgefüllt werden. An Eigenleistung der Mitglieder wurden 550 Stunden erbracht. Es entstanden zwei Plätze und so konnte die Anlage im Spätsommer 1983 für den Spielbetrieb freigegeben werden. Die gesamten Baukosten betrugen 48.000 DM. Zuschüsse haben wir über die Förderung des Sportstättenbau des Kreissportbundes erhalten. Zu dieser Zeit zählten zu der Tennissparte ca. 25-30 Erwachsene Sportlerinnen und Sportler sowie ca. 1-12 Jugendliche.

1989 wurde der seitliche Begrenzungszaun zu Straße bei einem Gewittersturm stark beschädigt. Da auch einige Pfosten umgeknickt waren, wurde der Platz zur Straße um ca. 2 m verbreitert und eine neue Begrenzungsmauer mit Pfosten und Drahtgeflecht erstellt. Hierdurch entstand auch ein größerer Sicherheitsabstand vom Spielfeld zum angrenzenden Zaun. Die Mauerarbeiten führte wiederum die Fa. Gorke aus. Das Aufstellen der Zaunpfosten und die Bespannung des Drahtgeflechts wurden von den Mitgliedern in Eigenleistung erbracht.

In den Jahren 1978 und 1990 hatte die Abteilung wohl den größten Mitgliederzuwachs. Es musste überlegt werden, einen Aufnahmestopp zu erlassen.

1991 wurde vor dem Eingang vor den Plätzen eine Terrassenfläche erstellt, 1993 für die Tennis-Abteilung ein Holzhaus aufgestellt, um den Sportler/innen in unmittelbarer Nähe zum Platz eine Möglichkeit zum Umkleiden und Aufbewahren persönliche Sachen zu geben.

Spartenleiter und Betreuer:
von 1984 – 1986 Jochen Groß,
ab 1987 Heidrun Meyer mit Heidi Justinski, später Heidrun Meyer mit Gudrun Freerck,
seit 2007 Kalle Küchemann

 

 

Spartenleiter:

Kalle Küchemann
Telefon 05505/5556
email: karlkuechemann@t-online.de

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.